KATHARINA LEWONIG

Aktuelles

Alle beteiligten Platten seht Ihr auf unserer Website:
https://www.kreative-werkstatt.de/kunstplatte-gewaehlt/

Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Materialkreisläufe

BROT gehört mit zu den Grundnahrungsmitteln in Deutschland. Ich selbst kaufe es in schönen Papiertüten hygienisch verpackt beim Bäcker „um die Ecke“. Gerade während der Coronazeit sammelten sich die Tüten in der Küche an, weil ich sie beim Bäcker nicht einfach nachfüllen lassen konnte. Mir waren die Tüten zu schade zum Wegwerfen, Papier ist wunderbares Material und kann in vielfältiger Form künstlerisch verarbeitet werden. So habe ich dieses spezielle Papier als Malgrund für meine Platte verwendet, die mit der Entscheidung für ein Hochformat gleichzeitig die Form eines Ausrufezeichens im Sinne des Themas symbolisiert. Die Tüten tragen Aufdrucke wie „großer Hunger“ „kleiner Hunger“ „lange frisch“ und die Adresse des Bäckers. Diese Beschriftung haben mich herausgefordert über meinen Hunger und den Hunger allgemein nachzudenken. Bei meinen Recherchen bin ich auf das 11-Punkte-Papier der Welternährungskommission gestoßen, welches Maßnahmen aufführt wie dem Welthunger entgegengewirkt werden kann. Weltweit landen etwa 1,3 Millionen Tonnen Lebensmitteln in den Mülltonnen dieser Welt, während es zugleich 815 Millionen hungernde Menschen auf der Erde gibt. Etwa alle 13sec. stirbt ein Kind unter 5 Jahren an Unterernährung. Klimawandel und gewaltsame Konflikte gehören zu den Hauptursachen für den Welthunger, sie beeinträchtigen jeden Bereich des Ernährungssystems – nicht nur schlechte Ernten, sondern auch der Transporte und Vermarktung bzw. Verteilung von Nahrungsmitteln werden gestört. Die Preissteigerung am Weltmarkt hängt zum einen mit einer größeren Nachfrage an Lebensmitteln durch steigende Bevölkerungszahlen zusammen aber auch mit dem Klimawandel z.B. Unwetter, Bodenerosion (schlechte Ernten und niedrigere Erträge) und mangelndes Wassermanagement. Außerdem macht die Beschränkung der Saatgutvielfalt und der Agrobusiness, Korruption und Profitgier einen großen Teil des Hungers in der Welt aus, ist die Grundlage der Abhängigkeit der ärmeren Länder von den reichen Industrieländern.

Die einfachen Papiertüten mit ihren Aufschriften lassen mich mein Brot genießen aber auch daran denken welcher Luxus es ist. Ich achte darauf mein Brot „lange frisch“ zu halten und nichts unnötig verkommen zu lassen. In manchen Regionen der Welt fehlt das Mehl zum Brot backen und es ist nicht normal, einfach Brot kaufen zu können. Das oben benannte 11 Punkte Papier wird noch lange ein unbenutztes Papier bleiben bis daraus in der ganzen Welt Tüten für Mehl und Brot gefaltet werden kann.

K. Lewonig, September 2022

© Katharina Lewonig | 2022 | www.zweiart.de